Produkt

MANUSHA

Manusha kennt keine Regeln, keine Grenzen, keine Einförmigkeit. Mit einem achtsamen Auge für das Besondere kreiert Manusha seit 2014 elegante Kleidung mit charakteristischen Details. Die sorgfältig gestalteten Designs zeichnen sich durch einen aussergewöhnlichen Simplizissimus aus.

Von Beginn an war nachhaltiges Schaffen für Manusha selbstverständlich: verwendete Stoffe werden entweder vor dem Wegwerfen gerettet oder sind zertifizierte Stoffe aus nachhaltiger Produktion. Nach Gestaltung, Schnitt und Gradierung näht Manusha das erste Stück jeweils selber in ihrem Atelier in Luzern. In einem kleinen Atelier in Prishtina, Kosovo, fertigen drei kompetente Schneider:innen liebevoll Manushas Kollektionen. Dabei ist der persönliche Kontakt sehr wichtig, auch um faire Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Die Kollektionen sind limitiert, denn es soll keine überflüssigen Stücke geben. Aus der Menge des Stoffes ergibt sich die Anzahl der Stücke. Dank genauer Handarbeit, höchsten Qualitätsansprüchen und achtsamer Stoffauswahl zeichnen sich Manushas Kleider auch durch Langlebigkeit aus.

Manusha ist am 30. April und 1. Mai 2022 an der Luga.

In der diesjährigen Luga-Zytig wird Manusha Sakica porträtiert. Inspirierend und einzigartig sind nicht nur ihre handgefertigten Kleider, sondern auch ihre Geschichte ist es. Die Modedesignerin aus Kriens zeigt mit viel Engagement und Leidenschaft, dass Mode auch anders geht.
> zum Artikel in der Luga-Zytig